Erfahrungen mit
Aqua Lyros®
Positive Wirkungen von GIE-Wasser auf das Abwasser:

Bei der nächsten Leerung der Abfallgrube musste ich die Nase gebückt schon über den Rand des Betonringes halten, um etwas zu riechen. Ich fragte den Fahrer der Stadtwirtschaft, ob er etwas riechen würde. Er meint: Ich rieche nichts. Wir wissen nun, dass Amoniak schnell zu Nitrat gewandelt wird.... 
-> mehr lesen
Bookmark and Share

Neuigkeiten

Sie können diese Meldungen auch als RSS-Feed abonnieren.

Kahlbutz lässt grüßen

2010-12-15 17:30 von Paul Werner Zeh (0 Kommentare)

Das ist ja wie eine nicht geplante Langzeitstudie zu den Veränderungen unserer Umweltbedingungen, der Qualität unserer Lebens- und Nahrungsmittel sowie zu den Spätnebenwirkungen von Medikamenten, Wir werden also reicher an Chemie und toxischen Stoffen anderer Art und ruhen länger nach dem Tode.
Also, wer Kahlbutz dennoch ein Schnippchen schlagen will und seine biologisch, natürlich begründete „Ruhezeit" nach dem Ableben nicht endlos verlängern möchte, der entgifte sich zu Lebzeiten, am besten täglich durch das Trinken von 2 Liter gut aufgewertetem Trinkwasser und mehrmaligem Baden in dem guten Wasser. So könnte er zu Lebzeiten länger Ruhe haben. Außerdem ist niemand gezwungen, chemiebelastete Nahrung auszuwählen. Jeder Mensch hat die Fähigkeit in sich festzustellen, ob Nahrungsmittel durch Schadstoffe belastet oder davon frei sind.
Produkte aus dem eigenen Garten können nahezu frei von Giften sein. Zusätzlich kann gutes energetisiertes Wasser - wie Aqua Lyros-Wasser - Obst- und Gemüse bekömmlicher machen.
 Bild: Pressebericht, Kahlbutz, Nordkurier 2010-11-27

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Alle Meldungen aus diesem Board: