Erfahrungen mit
Aqua Lyros®
Positive Wirkungen von GIE-Wasser auf das Abwasser:

Bei der nächsten Leerung der Abfallgrube musste ich die Nase gebückt schon über den Rand des Betonringes halten, um etwas zu riechen. Ich fragte den Fahrer der Stadtwirtschaft, ob er etwas riechen würde. Er meint: Ich rieche nichts. Wir wissen nun, dass Amoniak schnell zu Nitrat gewandelt wird.... 
-> mehr lesen
Bookmark and Share

Neuigkeiten

Sie können diese Meldungen auch als RSS-Feed abonnieren.

Schon wieder verunreinigtes Trinkwasser

2011-11-14 15:47 von Paul Werner Zeh (1 Kommentare)

NDR 1 Radio MV Stand: 07.11.2011

"Bis auf Weiteres sollte Trinkwasser in den betroffenen Regionen abgekocht werden. In immer mehr Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern müssen die Menschen derzeit ihr Trinkwasser abkochen. Der Grund: In einigen Wasserwerken wurden starke Verunreinigungen durch Bakterien festgestellt. Landesweit sind schon sechs Wasserwerke betroffen. Der jüngste Fall ist Ferdinandshof (Landkreis Vorpommern-Greifswald).

Ursachenforschung läuft weiter

Betroffen sind neben Ferdinandshof auch Sprengersfelde, Meiersberg, Heinrichsruh, Müggenburg, Friedrichshagen, Wilhelmsburg und Blumenthal. Die Suche nach der Ursache ist dabei alles andere als einfach. Bislang gibt es zwar viele Spekulationen - gefunden ist der Grund aber noch nicht. Zum Beispiel wurde der viele Regen aus dem Sommer als mögliche Ursache genannt. Doch das Grundwasser in den untersuchten Wasserwerken, wie zum Beispiel Papendorf in der Uecker-Randow-Region, ist sauber."

Bild: Aqua Lyros, Modell 2011 Wurzelholz (Profi-Wassserbelebungsgerät)Kommentar von Gerd Blohm:

Da haben es diejenigen gut, die durch einen Aqua Lyros® Wasservitalisierer jederzeit einwandfreies sehr gut schmeckendes Trinkwasser aus ihrer Wasserleitung zapfen können und das mehr als ein Leben lang, frei von laufenden Wartungskosten.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Ralf-Gunnar | 2011-11-14

Das kann ich nur bestätigen. Es ist ein lebhaft beruhigendes Gefühl, sich mit dieser 1a naturkonformen generations-
übergreifenden Wasserbelebung vor menschengemachten Verunreinigungen zu schützen. Ich bin unendlich dankbar dafür!

Statt bürokratischer Ursachenforschung mit zehen Grenzwertangleichungen, brauchen wir endlich LÖSUNGEN.
WIR alle haben nur diese eine MutterErde und was mögen unsere Kinder und Kindeskinder später über uns sagen, wenn wir die Schöpfung weiter so gnadenlos ausbluten und zu Grabe tragen.
"Der grösste Trottel kann einen Käfer zertreten, aber alle Wissenschaft der Welt, kann keinen neuen bauen".
LET`s GO, wir machen das...

Alle Meldungen aus diesem Board: