Erfahrungen mit
Aqua Lyros®
Erfahrungen mit Modell „Helena“ aus einer Bäckerei:

Nach dem Abwaschen im Aqua Lyros-Wasser fühlen sich die Hände im Vergleich zu vorher weich und gepflegt an (auch beim Personal);
sie fühlt sich abends vitaler und wacher; das Wasser schmeckt angenehm weich und vollmundig......
 
-> mehr lesen
Bookmark and Share

Welches Wasser soll ich trinken?

Mineralwasser still oder Sprudelwasser? Leitungswasser gefiltert oder ungefiltert?

Die Antwort ergibt sich aus der Frage, was will ich mit dem Trinken erreichen?

Wenn es Mineralwasser sein soll, dann bitte ohne Kohlensäure, die nur die Verdauung behindert und Ihnen vorgaukelt, genug getrunken zu haben. Über 90% der angebotenen Mineralwässer liefern Ihren Zellen keine Energie und sind auch nicht frei von Schadstoffen, denn es wird nur nach einem Bruchteil der möglichen Schadstoffe gesucht. Einzige Chance auf sehr gutes Wasser ist eine sehr gute Wasserquelle für das Mineralwasser und ein kurzer Weg von der Abfüllung bis zum Verzehr.

Leitungswasser wird ein Vielfaches gründlicher und in kürzeren Intervallen auf Schadstoffe untersucht als Mineralwasser und ist daher in der Regel für unsere Zellen besser. Dennoch liegt das Verhältnis zwischen gesuchten und möglichen Schadstoffen unterhalb von 1 zu 30. Wir brauchen also das Vertrauen in unsere inneren Heilkräfte, die Schadstoffe zu neutralisieren. Nicht jeder Mensch hat dieses Vertrauen und die Kraft, seine inneren Heilkräfte zu mobilisieren.
Leitungswasser ist durch seine langen Wege durch die Leitungen, durch mangelnde Verwirbelung und Bewegung nahezu totes Wasser. Es muss im Körper erst wieder zum Leben erweckt werden, um seine sehr vielfältigen Aufgaben in uns erfüllen zu können. Dieser Prozess kostet uns Energie. Baden wir in diesem Wasser sind wir danach schön müde – konkreter gesagt energiearm. Wir brauchen danach den Schlaf, um wieder Energie aufbauen zu können
Filtern bringt dem Wasser keine Energie und hält die Frequenzen von Schadstoffen, von Medikamentenrückständen gar nicht zurück. Sie sind es aber, die in uns wirken.

Habe ich Quellwasser als Trinkwasser, kann ich ein glücklicher Mensch sein, abhängig davon, wie die Erdschichten beschaffen sind, die das Quellwasser filtern und reifen lassen.

Ähnlich ist es bei Grundwasser. Seine Qualität ist ebenfalls von den Mineralien und anderen Stoffen abhängig in denen das Grundwasser lagert und die u. a. durch Industrie und Landwirtschaft im Grundwasser landen. Grundwasser ist noch nicht ausgereift. Ihm fehlt der Weg zum Ausreifen aus seiner mehr oder weniger tiefen Lagerstätte durch die Mineralschichten und magnetischen Kräfte darin bis an die Oberfläche.
Dieses Grundwasser ist wie der unreife Apfel und es ist kein Geheimnis mehr, dass Nitrat, Eisen, Mangan, Uran, Medikamentenrückstände und andere Stoffe das Grundwasser belasten können.

Es gibt eine Alternative:

Wir geben dem Wasser vom Wasserwerk (genauso möglich mit dem Grund- und Quellwasser) mit der Aqua-Lyros-Technik kurz vor den Wasserhähnen die Möglichkeit die natürlichen Reinigungs- und Reifungsprozesse nachzuvollziehen, als würde es auf dem Wege vom Grundwasser die für Mensch, Tier und Pflanze besten Voraussetzungen durchlaufen haben.

  • Das so behandelte Wasser, das von Bakterien, Viren und Pilzen versetzt ist, schadet uns nicht mehr, ähnlich wie das Wasser vom Ganges; Aqua- Lyros legt diese Bakterien, Viren und Pilze regelrecht „ schlafen“.
  • Es gibt uns viel Energie.
  • Unser Blut wird flüssiger und kann die Kapillaren, das Bindegewebe und die Zellen besser versorgen.
  • Die Sauerstoffversorgung im Blut wird bei regelmäßigem Konsum von Aqua- Lyros Wasser auf nahezu 100% gesetzt.
  • Der ph-Wert des Wassers ist in Richtung neutral verschoben.
  • Die Anzahl der Wassermoleküle ist so gering, das die Versorgung der Zellen und deren Entsorgung von Schlacke, Giften und Kohlendioxid wesentlich besser ist.
  • Die Entgiftung über die Nieren und den Darm wird angeregt.
  • Kalk ist molekular so verändert, dass es weniger anhaftet, also kein Problem mehr ist.
  • Das Wasser ist weicher; der Härtegrad wird reduziert.
  • Das Immunsystem wird gestärkt.
  • Die Biofilmbildung wird so unterdrückt, dass dieses Wasser lange Zeit frisch bleibt. (Biofilme verursachen schwere Dauerinfektionen im Darm, verstopfen Durchflussleitungen in Fabriken, legen Kühltürme lahm und fressen sogar Stahl an: Biofilme aus Bakterien, die sich auf Oberflächen anlagern können, sind ein Phänomen, das die Forschung erst allmählich zu verstehen beginnt.)
  • Chlorgase im Wasser sind nach der Behandlung nicht mehr nachweisbar.
  • Aqua –Lyros-Wasser reduziert die aerobe Gesamtkeimzahl bei Tieren.
  • Es fördert den gesunden Pflanzenwuchs, das Mikroklima im Mutterboden wie auch die Entwicklung von Zuchttieren und deren Widerstandsfähigkeit.
  • Seine hohe Qualität überträgt sich auf Gewässer.


Aqua-Lyros-Wasser ist die optimale Lösung.

Gerd Blohm
Juni 2015
www.naturenergie-leben.de
info@naturenergie-leben.de